Verlage, Druckindustrie, Papierverarbeitung

Erste Streiks in der hessischen Papierverarbeitung

Erste Streiks in der hessischen Papierverarbeitung

Die Tarifrunde für die Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitende Industrie wird seit dem Ende der Friedenspflicht am 1. November auch in Hessen von Warnstreiks begleitet. In Wiesbaden legte am 7. November die Frühschicht der Firma Constantia Ebert die Arbeit nieder. Am 16. November fand ein zweieinhalbstündiger Warnstreik bei Smurfit Kappa in Hanau statt.

Am 19. November legten rund 100 Kolleginnen und Kollegen von DS Smith in Fulda für zwei Stunden die Arbeit nieder. Gleichzeitig traten die Kolleginnen und Kollegen von DS Smith in Hanau in den Warnstreik. Am 20. November fanden Warnstreiks bei A+R Carton in Kriftel und bei H.O. Persiehl in Wanfried statt.

Die Tarifverhandlungen werden am 20. November in Berlin fortgesetzt. ver.di fordert 6% Lohnsteigerung und die Erhöhugn der Azubi-Vergütungen um einheitlich 90 Euro.