Kunst und Kultur

1.000 Projektstipendien für hessische Kulturschaffende

1.000 Projektstipendien für hessische Kulturschaffende

Das Land Hessen stellt über die Kulturstiftung 1.000 Projektstipendien in Höhe von bis zu € 5.000 für Einzelkünstler*innen und 250 Projektstipendien in Höhe von bis zu € 18.000 für freie Gruppen, Kulturvereine und –unternehmen zur Verfügung.

Mit den Projektstipendien sollen künstlerische Projekte realisieren werden, die inhaltlich oder formal innovativ sind und in der Zeit der Pandemie neu oder als Weiterentwicklung entstanden sind. Das können bspw. (Bewegt-) Bilder, Bühnenstücke, Tanzaufführungen, literarische Werke, Musikwerke oder auch Konzepte für die Kulturvermittlung sein.

Jede*r künstlerisch Kulturschaffende, die*der seit mindestens dem 11. März 2020 ihren*seinen Erstwohnsitz in Hessen hat, kann das Projektstipendium beantragen.

Eine Mitgliedschaft in der KSK ist weder notwendig noch ausschlaggebend für die Förderentscheidung.

Das Programm richtet sich grundsätzlich an alle Kunst- und Kulturschaffenden in Hessen, bspw. bildende oder darstellende Künstler*innen, Musiker*innen, Filmemacher*innen, aber auch bspw. an Kulturvermittler*innen.

Ein*e Einzelkünstler*in darf sich auch mit einem Projekt bewerben, wenn mehrere Personen an dem Projekt beteiligt sind. Allerdings muss die*der Einzelkünstler*in dafür garantieren, dass sie*er alle erforderlichen Rechte aller Beteiligten eingeholt hat, um das Projekt/Werk auswerten zu können.

Auch Gruppen können die Projektstipendien beantragen. Als Gruppe zählen bestehende oder neu formierte freie Gruppen von mindestens drei Personen aus Künstler*innen, bspw. Musikbands, Theater- oder Tanzgruppen, Autorenteams oder Chöre, sowie Kulturvereine und -unternehmen wie bspw. Filmproduktionsfirmen oder Kultur-Start-Ups.

Handelt es sich um eine Gruppe ohne klar definierte Rechtsform, muss dem Antrag eine Liste aller Gruppenteilnehmer*innen beigefügt werden, von denen mindestens die Hälfte seit mindestens dem 11. März 2020 ihren ersten Wohnsitz in Hessen haben muss. Aus der Gruppe muss ein*e Künstler*in stellvertretend für die Gruppe als Verantwortliche*r den Antrag stellen und am Ende den Nachweis erbringen.

Handelt es sich um eine juristische Person (Verein oder Unternehmen), dann muss sie seit mindestens dem 11. März 2020 ihren Steuersitz in Hessen haben.


Alle Infos unter https://www.hkst.de/de/projektstipendien 


Das Portal ist ab 13. bis 30. August 2020 für Antragstellerinnen und Antragsteller geöffnet.

Für eine telefonische Beratung als Einzelkünstler*in  oder technische Schwierigkeiten bitte an folgende Telefonnummer wenden: +49 611 585343/ -50 bis -53 (Mo–Fr, 9–17 Uhr)

Telefonische Beratung als freie Gruppe, Kulturverein- oder -unternehmen unter
+49 69 95855677