Verlage, Druckindustrie, Papierverarbeitung

150 Jahre Buchdruckergewerkschaft

Seit 1866 Kampf für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen

150 Jahre Buchdruckergewerkschaft

150 Jahre Buchdruckerverband FB 08 150 Jahre Buchdruckerverband

Der Deutsche Buchdruckerverband, gegründet 1866 in Leipzig, ist die älteste Vorläuferorganisation der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft, die in diesem Jahr ihren 15. Geburtstag hat. An einzelnen Orten, zum Beispiel Marburg, finden sich sogar noch frühere gewerkschaftliche Wurzeln lokaler Organisationen.

Der Fachbereich Medien, Kunst und Industrie nimmt das 150-jährige Jubiläum des ersten überregionalen Buchdruckerverbandes zum Anlass, an verschiedenen Orten in Hessen eine kleine Ausstellung zur Geschichte der gewerkschaftlichen Organisation des grafischen Gewerbes zu zeigen. Die Ausstellung ist vom 10. bis 28. Oktober 2016 im Bildungszentrum in Gladenbach und am 5. November 2016 in Wiesbaden zu sehen.

Außerdem noch einmal am 8. Dezember 2016 in Mainz, wo die Abschlussveranstaltung  des „Printerslams“ stattfindet, den der ver.di-Landesbezirk Rheinlad-Pfalz/Saar veranstaltet. Der  Wettbewerb ruft dazu auf, Liedtexte alter  Arbeiter- und Freiheitslieder neu zu interpretieren. „Wir nehmen Verbindung mit den Menschen auf, die vor 150 Jahren den Entschluss gefasst haben, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und ihren Ausbeutern ein menschliches Leben abzutrotzen“, heißt es in der Ankündigung. Der Wettbewerb findet in den drei Kategorien Text, Musik und Bild/Video statt.

Die Texte und weitere Informationen finde sich hier: http://www.printerslam.de

Der größere Teil der Ausstellung wurde von der Bundesebene unseres Fachbereichs erstellt und ist auch im Netz zu sehen: http://thema.verdi.de/geschichte#42083