Verlage, Druckindustrie, Papierverarbeitung

Tariferhöhung Druckindustrie und Zeitungsverlage ab 1. August

Tariferhöhung Druckindustrie und Zeitungsverlage ab 1. August

Die Beschäftigten in den tarifgebundenen Betrieben der Druckindustrie und der hessischen Zeitungsverlage erhalten ab dem 1. August 2017 höhere Löhne und Gehälter. In der Druckindustrie und für die Angestellten der Zeitungsverlage steigen die Tarifeinkommen um 1,8 Prozent. Die Tarifgehälter der Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen werden um 1,6 Prozent erhöht.

Die Tariferhöhungen waren bereits 2016 im Rahmen zweistufiger Abschlüsse vereinbart worden.

Für Beschäftigte in nicht tarifgebundenen Unternehmen kann sich ein Anspruch auf Tariferhöhungen aus arbeitsvertraglichen Regelungen ergeben.