Journalismus - dju

Berufwunsch Journalist/in? – Sondertour im Hessischen Rundfunk

"Fuß fassen" 2017

Berufwunsch Journalist/in? – Sondertour im Hessischen Rundfunk

Du möchtest als Journalistin oder Journalist arbeiten, weißt aber nicht, wo du da anfangen sollst? Dann bist du bei uns richtig. Über Einstiegswege und Voraussetzungen informiert in diesem Jahr die Ausbildungsabteilung des hr. Die Sportreporterin Martina Knief und die freie Journalistin Caro Lobig berichten über ihren Arbeitsalltag und wie ihnen der Einstieg gelungen ist.
Egal ob Schülerin oder Student, Einsteigerin oder bereits mit Erfahrungen. Bei unserer jährlichen „Fuß fassen“-Veranstaltung kommst du mit Journalist/innen ins Gespräch und kannst deine Fragen stellen.

Wo? Hessischer Rundfunk, Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt 

Wie komme ich hin? http://www.hr-online.de/website/derhr/home/index.jsp?rubrik=7340&key=standard_document_1161760

Die Teilnahme ist kostenlos.
Zur Planung bitten wir um Anmeldung an:
anja.willmann@verdi.de

Eine Veranstaltung der Jugendpresse Hessen (JPH), der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di und des ver.di-Senderverbands im Hessischen Rundfunk. 

Freitag, 21. April, 14.00 bis 17.00 Uhr, anschließend Get-together

14.00 Uhr: Begrüßung durch die Veranstalter

14.15 – 14.45: Andreas Jung (hr): Das Volontariat im Hessischen Rundfunk

14.45 - 15:45 Uhr: Martina Knief, Hessischer Rundfunk: Traumberuf Sportreporter/in?

Gesehen habt ihr sie vielleicht noch nicht, aber ihre Stimme ist über die Grenzen Hessens hinaus bekannt: Als Reporterin für Profifußball, Olympische Spiele, Europa- und Weltmeisterschaften ist Martina Knief die Frauenstimme an den hr-Mikrofonen. Ihr könnt Martina fragen, wie man Sportreporterin wird, was das Besondere an ihrem Beruf ist, aber auch, welche Probleme man als weibliche Kommentatorin haben kann. Und: Ist der Sportjournalismus eine Branche mit Zukunft?

16.00 - 17.00 Uhr:  Caro Lobig, Freie Journalistin in TV, Online und Print: Mit Flüchtlingsrettern unterwegs

Nach investigativen Recherchen zu den fragwürdigen Praktiken von Zalando und Freizeitparks mit Tieren hat Caro Lobig (geb. 1992) mit der Crew des von Jugendlichen geführten Vereins „Jugend Rettet“ eine Reportage über die Rettung von Flüchtlingen gedreht. Eine Woche war sie mit der jungen Crew auf einem umgebauten Kutter vor der lybischen Küste und half in brenzligen Situationen. Wie es ist, selbstständig zu sein, was sie während ihrer Reportage erlebt hat, aber auch wie man mit Hasskommentaren umgeht, könnt ihr Caro bei Fuß Fassen 2017 fragen.

 17.00 Uhr: Get-together mit Getränken und Snacks

 Weitere Informationen zu Caro Lobig: http://www.caro-lobig.de/

zu Martina Knief: http://fifafrauenwm.sportschau.de/fifafrauenwm/radio_tv/Martina-Knief-Reporterin-Hoerfunk,knief120.html