Journalismus - dju

dju-Newsletter 3/2017

dju-Newsletter 3/2017

1) GENERALSEKRETÄR DER TÜRKISCHEN JOURNALISTENGEWERKSCHAFT AM 5. MAI IM FRANKFURTER DGB-HAUS

2) DJU HESSEN FORDERT FREILASSUNG VON JOURNALISTINNEN UND JOURNALISTEN AUS TÜRKISCHEN GEFÄNGNISSEN

3) TRAUER UM DEN DJU-VORSITZENDEN ULRICH JANSSEN

4) VERHANDLUNGSERGEBNIS FÜR NACHRICHTENAGENTUR REUTERS ERZIELT

5) „FUSS FASSEN – WEGE IN DEN JOURNALISMUS“: SONDERVERANSTALTUNG IM HESSISCHEN RUNDFUNK WIEDER EIN ERFOLG

6) NICHT VERGESSEN: STIMMRECHTSÜBERTRAGUNG FÜR VERWERTUNGSGESELLSCHAFTEN

7) #KRASSMEDIAL: MEDIEN, MENSCHEN, MASCHINEN – WO BLEIBT DIE MORAL?

8) BGH: 450.000 EURO HONORARNACHZAHLUNG FÜR FREIEN JOURNALISTEN

9) OTTO BRENNER STIFTUNG UNTERSUCHT BERICHTERSTATTUNG ÜBER ARBEITSKÄMPFE

10) IMPRESSUM